Über mich

Ich komme ursprünglich aus dem Norden, wo Himmel und Meer sich nahe sind. So verbinde ich mit dem Namen Massage-Welle das behagliche Gefühl des Nach-Hause-Kommens, des Atems von Ebbe und Flut, des Ankommens bei mir selbst, des Wachsens, des Angenommen-Seins, wie ich bin. Genau dieses Gefühl möchte ich Ihnen mit meinen Massagen u.a. auch vermitteln.

Die Massage-Welle bedeutet für mich: achtsame Berührungen angepasst an individuelle Bedürfnisse,  fließen, schwingen, tanzen, in Höhen und Tiefen gehen, sich getragen fühlen, aufgefangen werden, Eins-sein mit mir und dem Universum, in Kontakt sein mit mir und dem anderen, dem Klienten, im Fluss des Lebens sein, innehalten. Und Menschen auf ihrem Weg dabei zu begleiten.

Berührung bedeutet für mich: sich anvertrauen, Nähe zulassen, Verbundenheit empfangen, tiefes Entspannen und Loslassen, im vertieften Atem in meine Mitte kommen, Balance finden zwischen Körper, Geist und Seele.

Mein Profil:

Mein Weg führte mich seit meiner Jugend über diverse Kampfkünste hin zu Meditationen und Selbsterfahrungsseminaren immer wieder zu der Erfahrung, wie wichtig achtsame Berührung für den Körper und die Seele ist. Das Angenommen und Wertgeschätzt-Werden als ganzheitliches Individuum prägt meine Arbeit. So kam ich in 2014 zur InTouch-Massage, die alle Bereiche, die ich in meinem Leben kennengelernt habe, perfekt vereint. Dort lernte ich berufsbegleitend zu meiner Tätigkeit als Studienrätin (seit 2020 a.D.) in einer einjährigen Ausbildung Massagetechniken wie klassische Massage, Thai-, Fußreflex-, Tiefengewebs-, Gesichts-, Segments- sowie Ganzkörpermassage.

In 2015 besuchte ich zwei Lomi Lomi Nui-Kurse in der Schlossschule Reinisch. Inzwischen habe ich über 100 Stunden Ausbildung in dieser herrlichen Massagekunst genießen dürfen.

Seitdem habe ich bei verschiedenen Fortbildungen in der Schlossschule Reinisch meine Kenntnisse ständig erweitert und vertieft.

Meine Massagen sind wohltuend und sehr entspannend.